Die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaillen 2023 im MAN Museum Augsburg - Ein Jubiläum der Extraklasse

Die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaillen im MAN Museum Augsburg am 13.07.2023 war zweifellos ein würdiges 70. Jubiläum.

Europas ältester Innovationspreis feierte sein 70-jähriges Bestehen und die Rudolf Diesel Medaillen wurden im Rahmen eines glamourösen Gala-Dinners erneut verliehen.

Im exklusiven Kreis von rund 100 Gästen, darunter die Nominierten, ihre Familien, geschätzten Mitarbeiter sowie die Jury und weitere Gremienmitglieder des Deutschen Instituts für Erfindungswesen, wurden die Gewinner in den vier Kategorien verkündet. Die Spannung war greifbar und die Stimmung gleichermaßen emotional, zumal niemand vorab wusste, wer von den herausragenden Nominierten die begehrte Auszeichnung erhalten würde. 

Jeder Gewinner hat, nach einer persönlichen Ehrung durch eine Laudatio, die Rudolf-Diesel-Medaille, Europas ältesten Innovationspreis, entgegengenommen. Mit rührenden Dankesworten verzauberten sie den Saal und zeigten ihre Wertschätzung für diese Anerkennung.

Dr. Heiner Pollert, erster Vorsitzender des Trägervereins der Medaille: “Die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaillen im MAN Museum Augsburg 2023 war zweifellos ein Meilenstein in der Geschichte dieses renommierten Innovationspreises. Die Feierlichkeiten zum 70-jährigen Jubiläum waren nicht nur eine Hommage an herausragende Erfindungen und ihre Schöpfer, sondern auch ein Moment, um die Bedeutung von Technologie und Innovation in unserer sich ständig wandelnden Welt zu würdigen. Wir können gespannt sein, welche wegweisenden Entwicklungen uns in den kommenden Jahren durch diese bedeutende Auszeichnung präsentiert werden und wie diese unsere Zukunft gestalten werden.”

Um die besonderen Momente der diesjährigen Verleihung noch einmal Revue passieren zu lassen, wurde ein Eventfilm produziert, in dem die Höhepunkte dieses unvergesslichen Abends festgehalten wurden. 

 

 

Unsere besonderen Glückwünsche zum Erhalt der Rudolf-Diesel-Medaille 2023 gehen erneut an:

Prof. Dr. Oliver Faber und Dr. Klaus Peter Meier von ENACTUS Germany e.V. in der Kategorie “Beste Innovationsförderung”. Nominiert waren zudem Dr. Rainer Seßner, Hubert Aiwanger von Bayern Innovativ GmbH und Dr.-Ing. Hubert Siller von TLB (Technik-Lizenz-Büro der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH). 

Philipp Dettmer von der kurzgesagt GmbH mit dem YouTube Format „in a nutshell“ in der Kategorie “Beste Medienkommunikation”. Nominiert waren zudem David und Jonas mit dem YouTube Format “Simplicissimus” und das BR Redaktionsteam vertreten durch Maximilian Ringsgwandl mit dem YouTube Format “beta stories”. 

Dr. Joachim Kuhn von der va-Q-tec AG in der Kategorie “Nachhaltigste Innovationsleistung”. Nominiert waren zudem Christoph Weiss von der BEGO GmbH & Co. KG und Rudolf Rampf von der RAMPF Gruppe. 

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer von der Scheer GmbH in der Kategorie “Erfolgreichste Innovationsleistung”. Nominiert waren zudem Siegbert Eduard Lapp von der LAPP Holding SE und Dr. Theodor Wanner von der SensoPart Industriesensorik GmbH.

Für alle Nominierten möchten wir nochmals betonen: Alleine die  Nominierung ist schon eine einzigartige Ehrung – Sie wurden von einem unabhängigen Gremium aus zig Organisationen ausgewählt und haben es weit gebracht. Ihr Werk ist einzigartig und wir haben den größten Respekt vor Ihrer Leistung.

 

Danksagung

Unser besonderer Dank gilt in erster Linie unserem treuen Partner, der MAN Energy Solutions SE, ihrem Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Lauber, ihrem CTO Dr. Gunnar Stiesch sowie dem gesamten Organisations- und Cateringteam. Das 70-jährige Jubiläum der Rudolf-Diesel-Medaillen war ein besonderer Anlass, den wir alle gemeinsam feiern durften. Ihre Unterstützung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass diese Veranstaltung ein großer Erfolg war.

Ebenfalls danken wir unseren Laudator*innen, Romy Stühmeier, Lisa-Katrina Mayer, Thomas Pilz und Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. Dieter Spath, welche durch ihre festlichen Worte die Ehrung der Preisträger perfekt eingeleitet haben.

Für ihre Sach-, Geld- oder Zeitspenden danken wir ebenfalls all unseren Förderern und Sponsoren: Champagne Barons de Rothschild, Microsoft, MHP, Zühlke, Siemens, den Mitarbeitern und Kollegen rund um Prof. Dr. Alexander J. Wurzer, Dr. Jochen Reich, Manfred Spaltenberger, Dr. Heiner Pollert, sowie der Patentpool Group.

Ebenfalls gebührt unser Dank der Eichmeister Kreativagentur GmbH und dem gesamten Team um Dominik Wagner, der mit uns seit 2010 unermüdlich die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaillen vollumfänglich organisiert, gestaltet, betreut und durchführt.

 

Über die Rudolf-Diesel-Medaille

Seit 1953 wird die Rudolf-Diesel-Medaille, Europas ältester Innovationspreis, im Gedenken an den Innovator Rudolf Diesel an wirtschaftlich erfolgreiche, unternehmerische Innovationsleistungen verliehen. Mit der Auszeichnung werden Unternehmerpersönlichkeiten und Unternehmen geehrt, die zum einen Ihren Erfindergeist und zum anderen Ihre Fähigkeiten, Ideen erfolgreich unternehmerisch umzusetzen, unter Beweis gestellt haben.

Die Rudolf-Diesel-Medaille wird vom gemeinnützigen Deutschen Institut für Erfindungswesen e.V. verliehen. Gewählt werden die Preisträger vom Rudolf-Diesel-Kuratorium, welches die industrielle Management-Elite mit Technikkompetenz in Deutschland repräsentiert. Es handelt sich dabei um rund sechzig Technologievorstände von weltmarktführenden, mittelständischen Technologieunternehmen, die gemeinsam eine halbe Million Arbeitnehmer beschäftigen und über 125 Milliarden Euro Umsatz erzielen.

Was diesen Award so besonders macht: Es ist im Vergleich zu den meisten Auszeichnungen kein Pay-to-win Marketing Award, sondern eine Auszeichnung für Lebenswerke. So wie man für die Teilnahme nichts bezahlen muss, kann man sich ebenso wenig darauf bewerben. Stattdessen wird man von einem Gremium – dem technisch-wissenschaftlichen Beirat – vorgeschlagen und von einer unabhängigen Jury, dem Rudolf-Diesel-Kuratorium, gewählt.

Einige der prominenten Preisträger aus der Geschichte der begehrten Auszeichnung sind Persönlichkeiten wie Carl Friedrich Benz, Wernher von Braun, Gottlob Bauknecht, Hans Viessmann, Artur Fischer, Harald Lesch, Hans-Peter Stihl, Martin Herrenknecht, Helmut Claas, Organisationen wie Jugend forscht, Girlsday, Bits & Pretzels, Fraunhofer Zukunftsstiftung, oder Formate wie, Handelsblatt Disrupt, DRadio Wissen, Einfach genial oder Wissen vor acht.

Gewinner

Beste Innovationsförderung
ENACTUS Germany e.V.
Beste Medienkommunikation
in a nutshell - kurzgesagt GmbH
Nachhaltigste Innovationsleistung
va-Q-tec AG
Erfolgreichste Innovationsleistung
Scheer GmbH

Veranstaltungsvideo

DATEIEN

Group 4 Copy
PDF, 6,9MB

BILDDATEIEN

2023 Fabian Kramlich, Eichmeister Kreativagentur GmbH

Ähnliche
Beiträge

Deutsches Institut für
Erfindungswesen e.V.



Tal 34

80331 München


T +49 (0) 89 242978 -20

F +49 (0) 89 242978 -21

verleihung@rudolf-diesel-medaille.de


Routenplaner