Die Medaille

innovationen für
die allgemeinheit

Die Rudolf-Diesel-Medaille ist Europas ältester Innovationspreis und wird seit 1953 verliehen. Die Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten und Unternehmen, die einen wesentlichen Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität, des Wohlstandes sowie dem Erhalt der Innovationskultur in Deutschland geleistet haben.

Der Namensgeber der Medaille, Rudolf Diesel

Namensgeber Rudolf Diesel verstand sich selbst nicht nur als Techniker und Erfinder, sondern dachte und handelte vielmehr als mittelständischer Unternehmer und wollte stets zum Wohle aller und für die Allgemeinheit erfolgreich zu sein.

0
Erfinder und Unternehmer erhielten bereits die Rudolf-Diesel-Medaille
0
Jahre alt ist die Rudolf-Diesel-Medaille und somit der älteste Innovationspreis Deutschlands.
0
Gremienmitglieder stehen hinter der Rudolf-Diesel-Medaille

Gremien

Hinter der
Medaille

Die Rudolf-Diesel-Medaille wird von verschiedenen Gremien geleitet. Trägerverein der Medaille ist das Deutsche Institut für Erfindungswesen.

Zu den Gremien der Rudolf-Diesel-Medaille zählen der Vorstand, das Dieselkuratorium, der technisch-wissenschaftliche Beirat, das Dekanat, der Fachbeirat, die Botschafter und assoziierten Mitglieder.

Das Rudolf-Diesel-Kuratorium beim CTO-Herbstforum 2016

Nächste Verleihung

VERLEIHUNG DER
RUDOLF-DIESEL-MEDAILLE

5. Mai 2021
Die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaillen wird
im Mai 2021 erstmals digital ausgetragen.

Partner

UNTERSTÜTZER
DER MEDAILLE

Blog

AKTUELLES
UND REVIEWS

Deutsches Institut für
Erfindungswesen e.V.


Tal 34
80331 München

T +49 (0) 89 242978 -20
F +49 (0) 89 242978 -21
verein@dieselmedaille.de

Routenplaner