Gremien

die gremien
der rudolf-diesel-
medaille

Übersicht

die personen hinter
der medaille

Die Rudolf-Diesel-Medaille wird von verschiedenen Gremien geleitet. Trägerverein der Medaille ist das Deutsche Institut für Erfindungswesen.

So bestehen die Gremien aus dem Vorstand, dem Rudolf-Diesel-Kuratorium, dem technisch-wissenschaftlichen Beirat, dem Dekanat, dem Fachbeirat, den Botschaftern und assoziierten Mitgliedern.

Vorstand

Das Deutsche Institut für Erfindungswesen e.V. ist seit 1982 der Trägerverein der Rudolf-Diesel-Medaille und war zuvor unter den Namen „Deutscher Erfinder Verband“ und später als „Institut für Erfinder“ bekannt.

Den Vorstand bilden seit 2009 Dr. Heiner Pollert, erster Vorsitzender des Deutschen Instituts für Erfindungswesen, Prof. Dr. Alexander J. Wurzer, Sprecher des Dieselkuratoriums und Manfred Spaltenberger, Mitglied des Vorstands.

Der Vorstand des Instituts für Erfindungswesen e.V. (v.l.n.r.): Prof. Dr. Alexander J. Wurzer, Manfred Spaltenberger und Dr. Heiner Pollert
Das Rudolf-Diesel-Kuratorium beim CTO-Herbstforum 2018

Rudolf-Diesel-
Kuratorium

Das Rudolf-Diesel-Kuratorium ist das Wahlgremium des Deutschen Instituts für Erfindungswesen.

Die Mitglieder des Rudolf-Diesel-Kuratorium sind in der unternehmerischen Verantwortung stehende Technikvorstände und Geschäftsführer von meist mittelständischen Unternehmen. Das Dieselkuratorium repräsentiert gut eine halbe Million Arbeitsplätze, 125 Milliarden Euro Umsatz und eine globale Präsenz von Produkten und Leistungen.

Technisch-
wissenschaftlicher Beirat

Die Mitglieder des technisch-wissenschaftlichen Beirats sowie der Vorstand des Deutschen Instituts für Erfindungswesen e.V. sind vorschlagsberechtigt.

Der technisch-wissenschaftliche Beirat wurde 2016 gegründet und besteht aus Professoren deutscher und europäischer Hochschulen und Universitäten sowie Vorsitzende und Geschäftsführer von Vereinen und Organisationen.

Der technisch-wissenschaftliche Beirat um Sprecher Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. Dieter Spath (sitzend, 1. v.l.)
Das Dekanat bei einem CTO-Forum

Dekanat

Ausgewählte Mitglieder des Kuratoriums geben im Dekanat die thematischen Richtlinien für das Forschungsprogramm der Rudolf-Diesel-Medaille vor und repräsentieren das Kuratorium für die interessierte Öffentlichkeit.

Sind ausgewählte und in unternehmerischer Verantwortung stehende Unterstützer der Rudolf-Diesel-Medaille. Die Dekane repräsentieren die sich transformierende Wirtschaft und geben wichtige Impulse zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Zeit.

Fachbeirat

Der Fachbeirat unterstützt das Kuratorium mit Expertise zu Technologiepotenzialen und Innovationssystemen.

Die Fachbeiräte bereichern das Dieselkuratorium durch zielgerichtete Initiativen. Sie bieten damit ein wertvolles und geschütztes Experimentierfeld für neues Denken, neue Arbeitsweisen und die Vernetzung mit dem qualifizierten Nachwuchs.

Der Rudolf-Diesel-Empfang bei Fachbeiratsmitglied Microsoft Deutschland
Beim CTO-Forum können sich die Gremienmitglieder der Rudolf-Diesel-Medaille zusammen austauschen

Assoziierte
Mitglieder

Assoziierte Mitglieder haben durch ihr Engagement, Ihre Erfahrung und Ihre persönliche Reputation viele Jahre dazu beigetragen dem Anliegen des Deutschen Instituts für Erfindungswesen, dem Trägerverein der Rudolf-Diesel-Medaille, Gewicht zu verleihen.

Sie sind ehemalige Mitglieder des Dieselkuratoriums, die ausgeschieden sind, aber weiterhin als assoziierte Mitglieder Teil des Dieselkuratoriums bleiben wollen. Damit tragen sie die Vision von Innovation für die Medaillenträger und die Gesellschaft in die Zukunft weiter.

Blog

neuigkeiten
unserer gremien

Deutsches Institut für
Erfindungswesen e.V.


Tal 34
80331 München

T +49 (0) 89 242978 -20
F +49 (0) 89 242978 -21
verein@dieselmedaille.de

Routenplaner